2N EntryCom IP Safety - FAQ

 

Hier finden Sie eine Sammelung der häufig gestellte Fragen zu Inbetriebnahme, Konfiguration und Betrieb der 2N EntryCom IP Safety und die passenden Antworten unseres Serviceteams. Die passende Antwort auf Ihre Frage ist nicht dabei? Dann wenden Sie sich bitte an unseren Technischen Kundenservice.

  • FAQ: Welche Möglichkeiten zum Schutz gegen Manipulation und Sabotage gibt es?
  • Eine Absicherung der Türsprechstelle gegen Sabotage, Manipulation (bsp. Kurzschliessen des Türöffners) ist mit folgenden Maßnahmen wirksam möglich:

    Absicherung Türöffnerkontakt

    Das Security Relais wird über eine max. 10m lange Zwei-Draht Leitung mit der Türsprechstelle verbunden und im Innenbereich montiert. Der Schaltkontakt wird somit in den geschützen Innenbereich verlagert und kann von außen nicht kurzgeschlossen werden.

    Sabotagekontakt
    nur IP Verso, IP Uni, IP Base, IP Safety und IP Force

    Der Sabotagekontakt löst aus, wenn das Gehäuse geöffnet wird. Der Kontakt kann auf eine Alarmanlage oder ein LAN Secure Switch aufgeschaltet werden. Bei der IP Verso kann der Sabotagekontakt zusammen mit dem I/O Modul und der Automatisierungsfunktion im Sabotagefall E-Mails versenden oder einen Anruf/ Ansage auslösen.

    Weitere Informationen finden Sie auch in einem Video mit dem Thema Sicherheitskonzept für 2N EntryCom IP Türsprechanlagen

    (Stand 04.01.2017)

    Permalink.

  • FAQ: Wie lautet das Passwort für den Konfigurationszugang an der 2N EntryCom IP?
  • Bis zur Firmwareversion 1.6xx wurde als Username admin und als Passwort ebenfalls admin verwendet.

    Seit der Firmwareversion 1.7xx ist der Username weiterhin admin und das Passwort jedoch 2n

    Ab der Firmwareversion 2.17 ist nur noch der erstmalige Login mit dem Default-Passwort möglich, danach muss dieses zwingend geändert werden. Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie die Sprechstelle mit einem Hardware-Reset zurücksetzen.

    Update: 01.12.2016

    Permalink.

  • FAQ: Ich gebe den Türöffnercode 00 ein, der Kontakt wird aber nicht geschaltet
  • Bitte prüfen sie folgende Punkte:

    • Der Türöffnercode (Im Auslieferungszustand ist 00 für den integrierten Kontakt voreingestellt) muss mit * bestätigt werden (00*). Je nach Format der weiteren vergebenen Passwörter ist gegebenenfalls auch vor der Passworteingabe ein * notwendig.
    • Prüfen Sie den verwendeten Code und ob dieser ggf. mit einem aktuell inaktiven Zeitprofil verknüpft ist.
    • Die Eingabe des Türöffnercode 00 ist nur während einer Telefonverbindung zur 2N EntryCom möglich, nicht über die Tastatur von außen über die Tastatur.
    • Prüfen sie die DTMF Einstellungen in der 2N EntryCom Konfiguration. Rufen sie Advanced settings > Audio Codecs und aktivieren sie bei Incoming DTMF alle drei Typen.
    • Prüfen sie, ob ihre IP-Telefonanlage die DTMF Codes an die SIP Nebenstelle korrekt weitergibt. Bauen sie zum Test eine IP Direktverbindung ohne SIP Proxy auf.

    Permalink.

  • FAQ: Wie richte ich die 2N EntryCom IP an einer AVM Fritz!Box ein?
  • Die AVM Fritz!Box unterstützt den Anschluss von SIP Türsprechstellen. Stellen Sie im ersten Schritt sicher, dass auf Ihrer AVM Fritz!Box die aktuellste Firmware vorhanden ist. 

    Verbindung der 2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box
    Wenn Sie die 2N® EntryCom IP an der AVM Fritz!Box registrieren möchten, folgen Sie bitte diesem Handbuch Schritt für Schritt. Bei direktem Anschluss via CAT-Kabel an die Fritz!Box muss die 2N® EntryCom IP separat mit 12V Spannung oder PoE-Injektor versorgt werden. Die 2N® EntryCom IP muss auf DHCP eingestellt sein.

    1. In den Einstellungen der AVM Fritz!Box gehen Sie auf Telefonie -> Telefoniegeräte -> Neues Gerät einrichten und wählen Sie Türsprechanlage aus.
      2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box 2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box
    2. Wählen Sie LAN / WLAN (IP-Türsprechanlage) aus und geben Sie der 2N® EntryCom IP eine Bezeichnung für das Menü der Fritz!Box. Zum Beispiel: Tür, EntryCom, Türsprechanlage etc…
      2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box
    3. Die Fritz!Box ordnet automatisch eine interne Rufnummer zu der Sprechanlage zu. Diese kann im Menüpunkt Telefonie -> Telefoniegeräte unter der Bezeichnung „Türsprechanlage“ eingesehen werden, meist beginnend mit 620. Hinterlegen Sie einen Benutzernamen für die Sprechstelle und geben Sie ein Kennwort ein. Dieser Benutzername ist in der Konfiguration der Türsprechstelle im Konfigurationsmenü der 2N® EntryCom IP zu nutzen.
      Beispiel: Benutzername „Türsprechstelle“. Vergeben Sie ein und klicken Sie WEITER
      2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box
    4. Sie können diese Einstellung überspringen und klicken WEITER.
      2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box
    5. Danach sollte die 2N® EntryCom IP in der FRITZ!Box im Menüpunkt Telefoniegeräte zu sehen sein.
      2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box
    6. Klicken Sie auf die Einstellung der 2N® EntryCom IP Sprechanlage.
      2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box
    7. Jetzt ist es möglich den Code für den Türöffner und den Link für die Kamera zu konfigurieren. Der Kameralink lautet http://IP-DER-VERSO/enu/camera640x480.jpg – hier bitte statt IP-DER-VERSO die entsprechende lokale IP-Adresse eingeben. Telefone von AVM (z.B. C4/C5) besitzen direkt einen vorkonfigurierten Türöffner. Andere IP Telefone öffnen die Tür über die Codeeingabe.
      2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box

    Die Einstellung der 2N® EntryCom IP

    1. Öffnen Sie die Webschnittstelle und geben Sie die IP Adresse der 2N® EntryCom IP in Ihrem Browser ein. Benutzername und Passwort ist admin / 2n in der Werkseinstellung. Wenn Sie die IP Adresse nicht kennen, benutzen Sie bitte den 2N® IP Network Scanner aus dem Downloadbereich unserer Website.
      2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box
    2. Gehen Sie zu Services -> Telefon -> SIP1 und füllen Sie die Identität der Sprechanlage – Authentifizierung – SIP Proxy – SIP Registrar aus und speichern Sie die Einstellung. Wichtig: Die Phone Number (ID) ist gleich der Authentication ID. Es handelt sich hier um den, in der FRITZ!Box hinterlegten, Benutzernamen. Beispiel: „Türsprechstelle“
      2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box
    3. Kontrollieren Sie die Registrierung der 2N® EntryCom IP. Wenn die erste Registrierung nicht erfolgreich ist wiederholen Sie bitte sofort Ihre Registrierung. Die Verbindung zwischen FRITZ! Box und 2N® EntryCom IP sollte nun hergestellt sein.
      2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box
    4. Im Verzeichnis können Sie jetzt die Rufnummern der Klingeltasten einstellen, die in der FRITZ!Box gespeichert sind. Diese beginnen in der Regel mit 11.
      2N® EntryCom IP und AVM Fritz!Box

     

    Letztes Update: 19.06.2017

    Permalink.

  • FAQ: Ist der Schaltkontakt der 2N EntryCom a/b und IP potentialfrei ausgelegt?
  • Hier wird zwischen dem integrierten Schaltkontakt auf der Hauptplatine und dem optionalen Zusatzschaltkontakt (nur bei 2N EntryCom a/b Vario, 2N EntryCom IP Vario, 2N EntryCom IP Force) unterschieden. Der integrierte Schaltkontakt ist bei der 2N EntryCom a/b Vario ist ein elektronischer Halbleiterschaltkontakt und kein potentialfrei schaltbares Relais. Die 2N EntryCom IP Uni, IP Force, IP Base und IP Verso verfügen über einen potentialfreien Relaiskontakt.

    Update: 01.12.2016

    Permalink.

  • FAQ: Kann die 2N EntryCom IP an einer Starface Anlage betrieben werden?
  • Die 2N EntryCom IP Sprechstelle wird ab STARFACE v5.2 unterstützt. Der Betrieb in einer Variante mit Videomodul ist möglich. Das Gerät wird manuell konfiguriert. Einen Konfigurationsleitfaden zur Einrichtung der 2N EntryCom IP Verso an einer Starface Telefonanlage können Sie unter folgendem Link im Starface Wiki einsehen. Die Konfiguration gilt in gleicher Form auch für die Modelle Force, Safety, Solo, Base und Uni.

    Stand: 10.12.2012

    Permalink.

  • FAQ: Ist die 2N EntryCom IP Türsprechstelle WLAN fähig?
  • Die 2N EntryCom IP Türsprechstellen verfügen, je nach Modell, über eine RJ45 Ethernetbuchse oder einen Klemmblock zum Anschluss des Netzwerkkabels. Ein WLAN-Modul ist nicht integriert.

    Mögliche Lösung ist ein WLAN Ethernet Adapter (beispielsweise von Hama, Netgear usw.). An diesem werden nicht WLAN-fähige Geräte per Ethernetkabel angeschlossen und so eine WLAN Verbindung hergestellt. Zu beachten ist, dass dann sowohl für die Türsprechstelle als auch für den WLAN Ethernet Adapter eine Spannungsversorgung benötigt wird.

    Erstellungsdatum: 28.05.2013

    Permalink.

  • FAQ: Direktabgriff Videobild bei IP Sprechanlage mit Kamera
  • Direktabgriff Videobild bei 2N IP Sprechanlage mit Kamera

    Es gibt an den 2N EntryCom IP Türsprechstellen mit Kamera (IP Verso, IP Base, IP Safety, IP Force und IP Audio-Video-Kit) folgende Möglichkeiten, das Bild der Kamera direkt anzugreifen:

    JPEG Abgriff per Direktlink
    Unter der URL http://ip_adresse_der_sprechstelle/enu/camera640x480.jpg kann das Bild der Kamera direkt abgerufen werden. Dazu ist der anonyme Zugriff einzurichten, dass heißt unter Services – HTTP API – Kamera-API der Verbindungstyp auf Unsicher (TCP) und die Authentifizierung auf Keiner setzen.

    HTML API
    Die API-Snapshot-Funktion hilft Ihnen, Bilder von einer internen oder externen IP-Kamera abzugreifen. Geben Sie die Videoquelle, die Auflösung und andere Parameter an. Für diese Funktion muss dem Benutzer Bedarf die Kamera-Monitoring-Berechtigung zur Authentifizierung zugewiesen werden.

    RTSP
    Abgriff des Audio- und Videostream von der Türsprechstelle per rtsp (Link zur Bedienungsanleitung) als H.264 oder MJPEG Stream. Benötigt wird dazu die „Erweitere Videolizenz“, Information und Bestellmöglichkeit hier.

    ONVIF
    Die 2N EntryCom IP Sprechanlagen sind ONVIF kompatibel und haben das ONVIF Profil S implementiert (Link zur Anleitung). Benötigt wird dazu die „Erweitere Videolizenz“, Information und Bestellmöglichkeit hier.

    (Stand 13.03.2017)

    Permalink.

  • FAQ: Kontakt zum Support für 2N EntryCom IP
  • Falls Probleme mit Ihrer 2N EntryCom IP auftreten und Sie unseren Support in Anspruch nehmen möchten, gehen Sie bitte wie folgt vor:

    1. Bitte beschreiben Sie uns das festgestellte Problem möglichst ausführlich, beschreiben Sie den Netzwerkaufbau (LAN Topology, NATs, IP-Adressen etc.) fügen Sie einen Anschlussplan der elektischen Installation bei und teilen Sie uns mit, welche Geräte (IP Telefone, IP Telefonanlage mit Firm- und Softwareversion) in der aktuellen Konfiguration verwendet werden. Teilen Sie uns bitte ebenfalls den Firmwarestand der 2N EntryCom IP und die Seriennummer mit.

    2. Speichern Sie die aktuelle Konfiguration der 2N EntryCom IP im Menü Tools/ Configuration als config.xml ab.

    3. Erstellen Sie einen Wireshark-Trace im Menü Tools/Network trace. Aktivieren Sie den Trace mit dem Button Start und führen Sie die Aktion aus, die nicht funktioniert (z.B. Rufaufbau, DTMF Eingabe zur Türöffnung usw.). Beenden Sie den Trace-Mitschnitt durch klick auf den Button Stop und laden Sie die Datei hiptrace.pcap auf Ihren Rechner.

    4. Wenn vom Support der Syslog-Trace benötigt wird, gehen Sie in das Menü Advanced Settings/System log und aktivieren Sie den Syslog-Mitschnitt. Setzen Sie das Trace-Level auf Debug 3 und tragen Sie eine IP Adresse eines Rechners ein, welcher sich im gleichen Netzwerk wie die 2N EntryCom IP befindet. Starten Sie auf diesem Rechner Wireshark um die Syslog Meldungen zu empfangen. Führen Sie einen Testanruf durch und speichern Sie den Mitschnitt als *.pcap Datei im Wireshark.

    5. Bitte senden Sie alle Informationen, Konfigurationsdateien und Tracemitschnitte an die von unserem Support angegebene E-Mail Adresse. Eventuelle Rückfragen erfolgen ebenfalls per E-Mail, bitte behalten Sie bei Ihrer Antwort die Ticket-Nummer im E-Mail Betreff bei.

    (Stand 10.04.2017)

    Permalink.

  • FAQ: Einrichtung einer externe Kamera an der 2N EntryCom IP
  • Ab der 2N EntryCom IP Firmware 2.5.0 ist der Anschluss einer externen IP Videokamera und Übertragung des Videostreams zum Endgerät möglich. Durch Positionierung der zusätzlichen Kamera oberhalb des Eingangs oder an einer anderen Stelle, ist eine optimale Überwachung des Eingangsbereiches möglich. Durch einfaches Umschalten per Telefontastatur kann zwischen beiden Kameras hin- und her geschaltet werden und es sind auch Objekte außerhalb des Sichtbereiches der eingebauten Kamera sichtbar.

    In der Konfiguration der 2N EntryCom IP können Sie einstellen, welche Kamera als Standardkamera arbeitet, zudem kann auf diese Weise auch eine 2N EntryCom IP ohne eingebaute Kamera mit der Videofunktion ausgestattet werden. Die 2N EntryCom IP nutzt den RTSP-Stream von einer externen Standard-IP-Video-Kamera in der Auflösung von 640×480 Pixel, RTSP Streaming im MJPEG-Format wird ebenfalls unterstützt. Wir empfehlen ausdrücklich nur die in der 2N Kompatibilitätsliste enthaltenen Kameras zu verwenden. Für nicht getestete Kameras kann keine Funktionsgarantie übernommen werden!

    Konfiguration
    Hinweis: Die externe Kamera wird erst ab der FW-Version 2.5.0 unterstützt und es muss die erweiterte Videolizenz oder Gold-Lizenz aktiviert sein. Wenn Sie zwischen interner und externer Kamera wechseln möchten (z.B. per DTMF-Ziffern auf dem IP-Telefon), wird die Integrationslizenz benötigt. Die Beispielkonfiguration wurde an einer 2N EntryCom IP Verso mit Firmware 2.14.2 erstellt.

    Die Einstellungen an der 2N EntryCom IP selbst sind sehr einfach und alle notwendigen Schritte sind in der Abbildung unten dargestellt. Gehen Sie zum Abschnitt „Hardware – Kamera“ und aktivieren Sie die Externe Kamera „Enabled – Yes“. Geben Sie die RTSP-Stream-Adresse in folgendem Format ein: RTSP://ip_camera_address/Parameter (Parameterangeben sind abhängig vom angeschlossenen IP-Kamera-Modell). Im nächsten Schritt geben Sie zur Authentifizierung „Username“ und „Password“ für die externe IP-Kamera ein. Diese Parameter sind nur nötig, wenn die externe IP-Kamera eine Authentifizierung benötigt. Im Einstellpunkt „Camera source“ stellen Sie ein, welche Kamera die Standardkamera ist. Bei einem Anruf von der Türsprechstelle wird zuerst immer das Bild der Standardkamera übertragen.

    Sie sollten dann das Preview-Bild der externen Kamera sehen. Für Fehleranalysen steht Ihnen ein Log zur Verfügung.

    external-camera-configuration

     

    Update 01.12.2013

    Permalink.

  • FAQ: Anschluss eines Zusatzgong an 2N EntryCom IP
  • Ein Zusatzgong kann an der 2N EntryCom IP Verso, IP Base, IP Vario, IP Force, IP Video Kit und IP Audio Kit angebunden werden und löst parallel zur Betätigung der Ruftaste aus.

    Voraussetzungen

    • bis FW 2.14.2 mindestens Erweiterte Integrationslizenz oder Gold-Lizenz auf dem Gerät (wie bekomme ich eine Lizenz?)
      UPDATE: Ab Firmware 2.15.0 ist keine Lizenz mehr erforderlich. Somit kann der Zusatzgong auch an der IP Base eingerichtet werden.
    • freier Relais- oder OUT Schaltkontakt

    Je nach Gerät kann der potentialfreie Relaiskontakt (NC oder NO) oder der aktive Schaltausgang (12V 700mA) verwendet werden. Je nach Einstellung schließt oder öffnet der Kontakt für eine bestimmte Zeitdauer. Erfordert Ihr Gong eine gepluste und längere Schaltdauer, ist ein entsprechendes Zusatzrelais/ Zeitrelais zu verwenden. Die Konfiguration des Kontaktes nehmen Sie unter „Hardware/ Schalter“ vor. Unter „Erweiterte Aktivierung“ gibt es zwei Einstellmöglichkeiten:

    • Aktivierung durch Anruf/ Ausgehend“ – der Kontakt löst immer aus, unabhängig welche Ruftaste gedrückt wurde
    • Aktivierung durch Kurzwahltaste“ – der Kontakt löst nur bei Betätigung einer bestimmten Rufaste aus.

    Hinweis:

    Am OUT Kontakt kein Gong mit eigener Spannungsvorsorgung oder Batteriebetrieb anschließen. Die verschiedenen Potantiale/ Stromkreise sind durch ein Zwischenrelais abzutrennen. Am Relaiskontakt kann eine eigene Spannungsversorgung verwendet werden, hier ist die maximale Belastbarkeit des Kontaktes (siehe technische Daten) zu berücksichtigen.

    Anschluss und elektrische Installation eines externen Gong und der Spannungsversorgung sind von einer Elektrofachkraft unter Berücksichtigung der Hinweise in der jeweiligen Installationsanleitung durchzuführen.

    Schaltpläne bzw. Kontaktbeschreibungen finden Sie in den Anleitungen zur Elektrischen Installation der jeweiligen Türstation im 2N Wiki

     

    Permalink.