Intelligent. Gutaussehend. SOLO

Das Geheimnis ist gelüftet! Die erste 2N Produktneuheit in diesem Jahr heißt: 2N EntryCom IP Solo. Offiziell vorgestellt wird die neue IP Sprechanlage auf dem 2N Messestand im Rahmen der EXPO Seguridad in Mexico.

Bereits in unserem 2N News-Update kündigte Thorsten Uebe die neue Solo als “halbe Verso” an – ohne jedoch konkret das Kind schon beim Namen nennen zu wollen. Spätestens mit dem 2N Tweet vom 24. Februar wurde der Name öffentlich und beim genauen hinsehen konnte man die 2N EntryCom IP Solo bereits auf der Visualisierung des Messestands erkennen.

Wir haben die bisher bekannten Informationen für Sie zusammengefasst und gleich vorab: Die Solo sieht aus wie eine 2N EntryCom IP Verso, ist aber keine Verso. Daher auch die eigene Bezeichnung, welche die Solo als eigenständiges Produkt kennzeichnen soll.

Mit der 2N EntryCom IP Solo hat 2N die komplette IP Elektronik mit einem Ruftaster und Kamera in einem Modul untergebracht. Interessant wird auf jeden Fall, wie 2N in der Solo die Anschlüsse für Netzwerk, Spannung und Türöffner gelöst hat. 

Ebenfalls, vermutlich aus Platzgründen, gibt es einen weiteren gravierenden Unterschied zur IP Verso: Die 2N EntryCom IP Solo kann nicht um zusätzliche Module erweitert werden. Es steht somit nur das Basismodul mit einer Ruftaste und Kamera zur Verfügung. Wer auf ein IP Verso Modul zum waagerechten Einbau gewartet hat, wird hier vielleicht enttäuscht sein. Es bleibt abzuwarten, wie 2N die Solo preislich positionieren wird.

Kombinierbar ist die IP Solo mit den 1-fach Aufputz- und Unterputzeinbaurahmen aus der Verso Serie. Zu allen weiteren Leistungsmerkmalen liegen uns bisher noch keine Informationen vor. Die Konfiguration wird über Webbrowser oder 2N Access Commander möglich sein. Als Liefertermin für die 2N EntryCom IP Solo gibt 2N aktuell Anfang Juli 2017 an.

Unser Fazit: Die 2N EntryCom IP Solo ergänzt das Portfolio der 2N Sprechanlagen im Randbereich und wird beispielsweise im Innenbereich oder an Nebeneingängen zum Einsatz kommen. Sie passt zur IP Verso Serie und ermöglicht so ein einheitliches Design aller Sprechanlagen in Objekten. Kleiner Wermutstropfen: Auch mit der Ein-Modul Größe der IP Sprechelektronik ist eine waagrechte Montage nicht möglich. Zum einen besitzt die Solo nicht die Modularität der Verso und zum anderen sind entsprechende waagerechte Frontblenden aktuell nicht in Aussicht.

Stand 03.03.2017/ tb